Grashey – Arvid-Boecker

Die Kunsthistorikerin Ursula Grashey betreibt seit 1990 die Galerie Grashey für zeitgenössische Kunst in Konstanz. In vier bis fünf Ausstellungen im Jahr werden Werke zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler in den hohen Galerieräumen ausgestellt: Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie und Video sind vertreten. Bekannte und noch unbekannte Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Frankreich, Italien, Polen und den USA wurden bereits ausgestellt.

Die Galerie war viele Jahre lang an Kunstmessen wie der Art Frankfurt, Kunst Zürich, art KARLSRUHE, und der Kunstmesse Dornbirn vertreten.

Einzelausstellung Arvid Boecker

ARVID BOECKER, 1964 in Wuppertal geboren, studierte von 1987–89 Kunstgeschichte an der Universität Trier. 1989-94 folgte ein Studium der Bildenden Künste an der HfbK Saarbrücken.

»Eine ungemein spannende Mischung aus konstruktivem Konzept und informeller Malerei bestimmt Arvid Boeckers künstlerische Arbeit. Schicht um Schicht die Farbmaterie auf- und partiell auch immer wieder abtragend, gräbt sich der Künstler ein in die sorgfältig geschichteten Farbfelder seiner Arbeiten.«
(Zitat Kristina Hoge)

Neu in den in der Galerie ausgestellten Bildern ist die vertikale Zweiteilung der Bilder, sie erinnern an Diptychen der klassischen Malerei. Die Farben des jeweiligen Farbfeldes ergeben eine bildliche Spannung.

»Elementar ist das Experiment, das Werk entsteht im intuitiven Prozeß« sagt Arvid Boecker.

www.grashey.eu

 

Anschrift:

Schützenstraße 14
Konstanz

BushaltestellenzeichenHaltestellennummer-C

 

Döbele
Busparkplatz

Abfahrtszeit:

18:05
18:35
19:05
19:20
19:50
20:20
20:35
21:05
21:35
21:50
22:20
22:50
23:20