Der Kunstraum Kreuzlingen definiert sich als Ort für den »Discours« zeitgenössischer Kunst. Im Jahresverlauf werden fünf kuratierte monografische Projekte in Zusammenarbeit mit den Künstlern exklusiv auf die Räumlichkeiten hin entwickelt.

Direkt unter dem Kunstraum gelegen, ist seit 2008 das Tiefparterre, Geschoss und Plattform für elektronische Künste und experimentelle Projekte aus deren Forschungsbereich.

Die aus den beiden Ausstellungsplattformen generierten inhaltlichen Synergien schätzen die KunstvermittlerInnen als nachhaltigen Wert des kuratorischen Ansatzes.

Pierre-Philippe Hofmann, Portrait of a Landscape im Kunstraum Kreuzlingen

25. Januar –31. März 2019

Der Künstler PIERRE-PHILIPPE HOFMANN wanderte über vier Jahre hinweg zu Fuß und zu allen Jahreszeiten quer durch die Schweiz. Mehr als 2700 einminütige Videos entstanden dabei: Bauern auf einsamen Höfen, Wanderer in verschneiten Landschaften aber auch Bilder aus dem urbanen Raum wie Wartende an der Bushaltestelle oder Kinder auf der Bank vor dem Supermarkt. Hofmanns festgehaltene Eindrücke von Stadt und Land zeigen in ihrer Fülle die so diversen Zustände, die das bewegte Gesicht eines Landes ausmachen. Das Unbeachtete und Alltägliche tritt in diesen Portraits aus seinem Schattendasein. Neben der so bekannten malerischen Schönheit der Schweizer Landschaft entfaltet gerade das einfach Berührende seine besondere Magie.

www.kunstraum-kreuzlingen.ch

Anschrift:

Bodanstrasse 7A
Kreuzlingen

BushaltestellenzeichenHaltestellennummer-E

 

Kreuzlingen, Helvetiaplatz

Abfahrtszeit:

18:14
18:44
19:14
19:29
19:59
20:29
20:44
21:14
21:44
21:59
22:29
22:59
23:29